Taylor Stitcher

Die (R)Evolution der Rotatorenmanschetten-Rekonstruktion
null

Taylor Stitcher

Die (R)Evolution der Rotatorenmanschetten-Rekonstruktion
null

Taylor Stitcher

Instrument zur Schaffung von transossären Tunneln.

EINFACH ANZUWENDEN
Eine zuverlässige Methode, transossäre Tunnel arthroskopisch mit nur wenigen Schritten zu realisieren (steile Lernkurve).

FLEXIBEL
Das Zielbügelsystem ermöglicht flexible Rekonstruktionskonzepte bezüglich Tunnelpositionen, Tunnelanzahl und Fadenkonfigurationen.

WIRTSCHAFTLICH
Geringer Anteil von Einwegmaterial reduziert die Materialkosten pro Fall und macht die Gesamtkosten unabhängig von Defektgröße und angewandter Rekonstruktionskonfiguration kontrollierbar.

Technologie

Basierend auf der Taylor Stitcher Technologie, die sich bereits in vorherigen Generationen bewährt hat, wurde bei der aktuellen Version ein Zielbügel implementiert, der sich leicht einbringen lässt und eine gute Orientierung in der Schulter ermöglicht. Darüber hinaus lässt sich damit der laterale Eintrittspunkt ohne vorheriges Messen identifizieren. Die Möglichkeit, so jeden beliebigen Punkt im Bereich des Footprints zu erreichen, erlaubt es dem Operateur, eine optimale Fixierung der Sehne(n) zu erreichen.
Die ST-Nadel (Superelastik Transossär) ist eine gebogene 1,9 mm Nadel aus Nitinol (Formgedächtnislegierung aus Nickel/Titan). In der Kanüle ist sie gerade, beim Vortreiben nimmt sie wieder ihre gebogene Form an und schafft so in einem Schritt den gebogenen Tunnel, durch den sie gleichzeitig Fäden oder Shuttle-Fäden transportiert. Die erzeugte Knochenbrücke hat eine Stärke von 18-20 mm.

Konfigurationen

Zahlreiche Konfigurationen sind möglich: Mehrere parallele Tunnel oder mehrere Austrittspunkte, ausgehend von einem lateralen Eintrittspunkt. Die kurvierte Form der Tunnel vermeidet die Entstehung scharfer Ecken und damit die Hauptursache der Entstehung von Lücken zwischen Sehen und Footprint. Minimierte Abmessungen und verbessertes Handling zeichnen den Taylor Stitcher aus.

Operatives Vorgehen

Einfädeln von Shuttle-Faden oder Fäden ins Auge der ST-Nadel des Taylor Stitchers.

Aufsetzen des Taylor Stitchers und Bestimmung des Austrittspunkts des transossären Tunnels.

Durchführung der Tunnelung und Greifen des Shuttlefadens oder der Fäden.

Hergestellt von NCS Lab Srl. und Vertrieb in Deutschland durch Exactech Deutschland GmbH

Menü
X